Konverter: Betroffene beteiligen – Schwarze-Peter-Spiel beenden

Presse: „Markert: Gohr ist ungeeignet als Konverterstandort“

Neuß-Grevenbroicher Zeitung – 12. Januar 2017

Dormagen. Es liegt nicht in der Hand der Landespolitiker, trotzdem legte sich Hans Christian Markert MdL fest: „Wenn wir die Energiewende anders organisieren würden, bräuchten wir den Konverter grundsätzlich nicht.“ Der in Kaarst wohnende Landtagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis Dormagen, Rommerskirchen und Grevenbroich gab bei der Veranstaltung der Grünen im Landgasthaus Gohr zum Konverter zu, dass er keinen Einfluss darauf habe, dass der umstrittene Stromumwandler im Rhein-Kreis gebaut wird. Für ihn müsse der kreisweit beschlossene Kompromiss gelten, den Standort mit dem größtmöglichen Abstand zur geschlossenen Wohnbebauung zu nehmen. Zum vollständigen Artikel …

Auch zu lesen im Kaarster NGZ-Teil: