Bewerbung als Beisitzer im Landesvorstand der Grünen in NRW

Gerne möchte ich daran weiter mitarbeiten, Nordrhein-Westfalen zukunftsfest zu machen. Darum habe ich mich entschlossen, bei der Landesdelegiertenkonferenz vom 15. bis 16. Juni in Troisdorf als Beisitzer für den Landesvorstand der Grünen zu kandidieren. Hier meine Bewerbung:

Liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit bewerbe ich mich bei Euch um einen Platz als Beisitzer im Landesvorstand.

Bei meinen Gesprächen mit den Bürger*innen erlebe ich als Kreistagsabgeordneter, dass viele Menschen Sonntagsreden leid sind. Das ökologische und soziale Ungleichgewicht fordert uns vielmehr zum Handeln auf. Dazu braucht es uns Grüne, denn wir reden nicht nur, wir handeln auch!

Gerne würde ich daher meine politische und berufliche Erfahrung in den Landesvorstand einbringen und mit Euch allen zusammen – den vielen Engagierten vor Ort, in LAGen, in Initiativen und Parlamenten – daran arbeiten, Nordrhein-Westfalen, ob in ländlichen Regionen oder in den urbanen Zentren, zukunftsfest zu machen.

Hitzewellen und Starkregenereignisse lassen uns den Klimawandel spüren: Wir müssen uns nicht nur von der fossilen Energietechnik aus dem vorletzten Jahrhundert verabschieden, sondern im Rahmen des überfälligen Strukturwandels unsere Mobilität und die Gebäudewirtschaft nachhaltig ausrichten. Ohne starkes Engagement von uns Grünen wird der Umbau der Verkehrs- und Bauwirtschaft nicht gelingen.

Nach meinem Ausscheiden aus dem Landtag widme ich mich beruflich der Stärkung des nachhaltigen Bauens. Dort wie auch in anderen Bereichen unserer Wirtschaft gibt es viele Verbündete, die unseren Ansatz – mit grünen Ideen schwarze Zahlen zu schreiben – gerne mittragen. Diese Chance sollten wir unbedingt aufgreifen!

Von meinem Herzensthema getragen betone ich immer wieder: WASSER IST UNSERE ZUKUNFT! Wir müssen der vielfältigen Verunreinigung unserer Gewässer, der Überdüngung unserer Böden und dem Ressourcenraubbau noch deutlich mehr entgegensetzen! Hier würde ich gerne Ideen für einen besseren Schutz unserer Gewässer, eine artenfreundliche und naturverträgliche Landschaftsentwicklung und Kreislaufansätze einbringen.

Darum bitte ich um Eure Unterstützung.

Euer Hans Christian

Biographisches

Geboren und aufgewachsen in Ostwestfalen-Lippe, lebe ich nun mit meiner Frau Sylke und unseren beiden Kindern im rheinischen Kaarst, bin naturverbunden und sportbegeistert. Als Jurist war ich 12 Jahre im NRW Umweltministerium als Referatsleiter u.a. zuständig für Nachhaltigkeitsstrategien und Umweltbildung, danach 7 Jahre im Landtag Sprecher für Umwelt-, Verbraucher- und Atompolitik und Leiter der Enquetekommission zur nachhaltigen Zukunft der chemischen Industrie. Seit Anfang 2018 leite ich das Sonderprojekt zur Nachhaltigen Ausrichtung des BLB NRW. Außerdem bin ich Kreistagsabgeordneter und Vorsitzender des Umweltausschusses, war 2015 mit einem Ergebnis von 36% Landratskandidat im Rhein-Kreis Neuss und bin u.a. Verdi-Mitglied und Vorsitzender des Vereins Lebensmittel-fair-teilen e.V.

Ein Kommentar

  1. 1
    Elke Nöllen

    wählt ihn alle, es ist genau der richtige Mann für dieses Amt!!!
    Ein Mann der hält was er sagt und verspricht !!

Was denkst du?