NGZ: „Grüne in Grevenbroich – Zu Gast bei Uhu, Kiebitz und Feldlerche“

Grevenbroich. Grüne fordern, dass die Königshovener Höhe wegen ihrer Artenvielfalt zu einem Naturschutzgebiet wird. Zahlreiche seltene Vögel und Amphibien nutzten das Gelände als Lebensraum.

Die Grüne aus Grevenbroich und von der Kreistagsfraktion haben die Königshovener Höhe unweit des Tagebaus besucht. Unter Leitung des langjährigen Grevenbroicher Umweltbeauftragten Norbert Wolf konnten zahlreiche Tier- und Pflanzenarten beobachtet werden. Weiterlesen auf » rp-online.de

Was denkst du?