Kommunalinfo: Bundeskommission legt Kompromiss zur Finanzierung des Atomausstieges vor

Liebe Freundinnen und Freunde,

die Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK) hat sich unter Leitung von Jürgen Trittin auf einen Kompromiss zur Finanzierung des Atomausstiegs geeinigt. Die Betreiber haben mit den AKW viele Jahre lang Milliarden verdient und Atomausstieg und Energiewende fortwährend blockiert. So haben sie es verpasst, sich rechtzeitig auf die neuen Energiemärkte einzustellen. Die Chance mit Erneuerbaren Energien Geld zu verdienen wurde lange bewusst ausgeschlagen. Angesichts der Situation auf dem europäischen Strommarkt und den Gewinneinbrüchen geht es darum zu verhindern, dass die Kosten des Atomausstiegs sozialisiert werden und das Verursacherprinzip ausgehebelt wird.

Ob der von der Kommission einstimmig gefundene Kompromiss trägt, hängt jetzt von der Bundesregierung ab. Mit diesem Kommunalinfo wollen wir Euch die wichtigsten Fragen zum vorgelegten Konzept der Kommission beantworten: (mehr …)

Tschernobyl mahnt: Atomkraft beenden – endlich in ganz Europa

Hans Christian Markert zum 30. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe:

Auch 30 Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl bleibt in der Anti-Atompolitik viel zu tun. Wir müssen in Deutschland aus der gesamten nuklearen Brennstoffkette aussteigen und die Atomfabriken in Gronau und Lingen rechtssicher und endgültig schließen. In Europa müssen wir verhindern, dass Atomkraftwerke neu gebaut werden, und wir müssen uns weiterhin für einen endgültigen Atomausstieg in ganz Europa einsetzen. (mehr …)