Atompolitischer Ratschlag zu den belgischen Schrott-Reaktoren in Tihange und Doel

atompolitischer-ratschlag

Wesentliche Ergebnisse meines sehr gut besuchten ‚Atompolitischen Ratschlags‘ am 02.02.2016 zu den belgischen Schrott-Reaktoren in Tihange und Doel: Die Landesregierung von NRW prüft intensiv die Möglichkeiten, die beiden AKW kurzfristig per einstweiligem Rechtsschutz abzuschalten und außerdem der Klage der Städteregion Aachen beizutreten. Möglichst viele Städte und Kreise sollen der Klage ebenfalls beitreten. Städte-Partnerschaften mit niederländischen und belgischen Kommunen sollen für atomkritische Aktionen genutzt werden. Gleichzeitig soll wirtschaftlicher Druck aufgebaut, alternative Energiekonzepte entwickelt und unser atomkritisches Netzwerk im Sinne eines gesamteuropäischen Atomausstiegs ausgebaut werden.

Belgische Schrott-AKW endgültig abschalten